top of page

Madeira Fernwandern: Die 105km Inselquerung inmitten purer Natur

Madeira ist ein Eldorado zum wandern. Ein immergrüner Traum von absoluter Schönheit. Erlebe auf diesem Fernwanderweg die beeindruckendsten Aussichten von Madeira und bestaune die mystische und nebelverhangene Landschaft inmitten purer Natur. Ich fand die Tour grandios. Chapeau!

Madeira wandern

Inhalt

1. Anreise

2. Route

3. Unterkunft

4. Wetter und beste Reisezeit

5. Weitere Informationen

6. Empfohlene Etappen

7. Packliste

8. GPX und Karteninformationen

9. Fazit


Einleitung: Startet für dich vielleicht eben gerade die jährliche Urlaubsplanung? Dann ist das die Gelegenheit für einer der schönsten Weitwanderungen von Afrika. Die Inselgruppe Madeira ist ein Archipel im Atlantik, gelegen etwa 600 km vor der afrikanischen Nordwestküste und 1000 km südwestlich von Lissabon. Sie ist ein buntes Allerlei für Botaniker, Wanderfreunde oder Genussliebhaber. Die zerklüftete Vulkanlandschaft wird von Levadas durchzogen, alten Bewässerungskanälen mit Fußpfaden, die heute als Wanderwege genutzt werden. Die hohen Berge, engen Täler und die steil abfallenden Küsten von Madeira, bilden eine wunderschöne Kulisse für ausgedehnte Wanderungen.

madeira fernwanderweg

Anreise

Flug: Am besten nimmst du einen Flug nach Funchal, zum internationalen Flughafen Madeira Cristiano Ronaldo (FNC).

Taxi: Direkt vom Flughafen aus, kannst du dich mit einem Taxi zum Startpunkt, dem kleinen Kreisverkehr in Ponta de Sao Lourenco (Baia dÀbra), begeben. Die Fahrt hat mit einem Bold-Taxi so um die 15 Euro gekostet.

Bus: Auch ein Bus geht vom Flughafen bis nach Canical. Zum Kreisverkehr musst du dann noch ca. 15-20 Minuten gehen.

Fußweg: Du kannst auch zum Ausgangspunkt gehen. Verlasse den Flughafen über die Treppen und gehe dann am Gehsteig neben der Schnellstraße entlang bis zum Kreisverkehr Caminho da Fonte do Seixo und dann weiter bis nach Machico bzw. Canical.

Plane hierfür einen Tag mehr ein.


Tipp: Solltest du noch Nahrungsmittel oder eine Gaskartusche brauchen, kann ich dir den Supermarkt "Modelo Continente Machico" in (Sitio da Queimada de Baixo, 9200-017 Machico, Portugal) empfehlen. Der nette Boldfahrer hat mit mir dort einen Einkaufsstop gemacht. Bitte kläre vor dem Start deiner Tour selber ab, ob eine Gaskartusche vorrätig ist. Es soll auch einige Outdoorshops in Funchal geben.

Wie immer empfehle ich mein Video zur Tour:

Route

Länge: Du musst ca. 105 km und 6000 Höhenmeter bewältigen. Ich hab für die Tour insgesamt fünf Tage gebraucht, was allerdings sehr sportlich ist. Für den Genießer würde ich 6-7 Tage empfehlen.


Tag 1: Die Tour startet wie schon erwähnt beim kleinen Kreisverkehr in Ponta de Sao Lourenco (Baia dÀbra), an der Ostküste von Madeira. Die Stimmung dort hat mir sehr gut gefallen. Überall sah man Wanderer oder naturbegeisterte Menschen. Ein Gefühl von Abenteuer hat mich dort ergriffen! Genieße dort die schönen zerklüfteten Felsformationen und die atemberaubenden Tiefblicke.

Tipp: Beim Aussichtspunkt "Ponta do Bode" hab ich damals meine erste Übernachtung im Zelt verbracht. Leider ist der Zeltplatz nicht mehr verfügbar. Du kannst jedoch auch den Zeltplatz in PONTA DE SÃO LOURENÇO nutzen. Alternativ kannst du dir in "Canical", "Machico" oder "Porto da Cruz" ein Zimmer buchen.


Aufgrund der langen Strecke und der schweißtreibenden Höhenmeter möchte ich dir an dieser Stelle gleich mein ultra leichtes Wanderzeug empfehlen:

Weiters möchte ich dir noch aufgrund der Gebirgs- und Dschungellandschaft, sowie der anspruchsvollen Bergpfade und der eventuellen Nässe, meine geliebten Salewa-Trekkingschuhe ans Herz legen:

Salewa MS Raven 3 GTX (Verfügbar für Damen und Herren)

„Gib deiner Frau die richtigen Schuhe und sie kann die ganze Welt erobern." Zitat von Marilyn Monroe
madeira fernwanderweg

Tag 2: Nach einem fulminanten Sonnenaufgang hat mich gleich der blaue Himmel begrüßt. Das Wanderherz schlug höher und ich freute mich auf die bevorstehende Küstenwanderung. Dich erwartet dann ein Pfad an der wunderschönen Nordküste entlang bis zum Aussichtspunkt Boca do Risco, und dann weiter entlang der Wasserkanäle die Levadas genannt werden. Du erlebst dann auch gleich das erste mal den Dschungel mit all seinen Facetten, bis du schließlich Ribeiro Frio erreichst. In Portela würde ich dir eine längere Pause empfehlen. Es gibt dort einige Aussichtsplattformen die zum Verweilen einladen, sowie ein spitzen Steak-Restaurant. Die weitere Wanderung entlang der Wasserkanäle war sehr abenteuerlich und echt aufregend. Es war aber auch herrlich ruhig und außer dem Gluckern des Wassers und des Vogelgesang wirst du dort nichts hören. In Ribeiro Frio hast du dann wieder die Möglichkeit das du dir ein Zimmer buchst, oder im Zelt übernachtest. Es gibt dort den Zeltplatz RIBEIRO FRIO.

Auf dem Weg durch den Dschungel von Madeira

Tag 3: Jetzt heißt es dann Kraft sammeln für den Anstieg. Am dritten Tag geht es für dich schweißtreibend stets bergauf bis zum Pico de Arieiro und dann weiter am Königsweg entlang über den wohl verrücktesten, jedoch schönsten Weg den ich je gewandert bin, bis zum höchsten Berg von Madeira, den Pico Ruivo. Da du dann bereits den Dschungel verlassen hast und es nur mehr wenig Schatten gibt und du auch dauerhaft den Bewegungen der Luft ausgesetzt bist, empfehle ich dir an dieser Stelle gleich meine geliebte Piz Buin Mountain Sonnencreme mit Lippenpflege LSF 50+, sowie meine ultra leichte Sonnenkappe und Windblocker.

„Die Sonne scheint auch hinter den Wolken." Zitat von Karl Friedrich Wilhelm Wander

Am Pico Ruivo steht dir zur Übernachtung eine Berghütte und ein kleiner Zeltplatz zur Verfügung. Die Hütte heißt „Casa de Abrigo Pico Ruivo“ und ist unter folgendem Link zu finden: https://picoruivo.com/pt/. Es standen auch viele Zelte direkt neben der Berghütte. Der Hüttenwirt war bei mir damals extrem entspannt. Ich denke gegen eine kleine Gebühr ist das Zelten neben der Hütte vielleicht auch weiterhin möglich. Tipp: Der Sonnenaufgang und der Sonnenuntergang am Pico Ruivo waren eine unglaubliche Sensation. Gänsehaut! Genieße die folgenden Bilder im Slider!

Tag 4: Der grandiose Sonnenaufgang hatte bei mir noch länger seine Wirkung. Bei diesem spirituellen Ereignis kannst du die Verbundenheit mit der Natur und den inneren Frieden spüren. Ich hoffe du erlebst dann auf diesem Kraftplatz ähnliche Momente. Nun aber beginnt für dich die leichte Abstiegsroute, bei der es jedoch immer wieder auf und ab geht. Diese Route ist ähnlich dem Königsweg ein echtes Erlebnis. Irgendwann erreichst du schließlich Boca Encumeada. Dort bietet sich eine Pause hervorragend an, da es ungefähr auf der Mitte der Wegstrecke liegt. Dort befindet sich auch ein Restaurant mit einer einladenden Aussichtsterrasse. Anschließend gehst du entlang der Levedas und durch einen ca. 1km langen Tunnel, sowie über zahlreiche Stufen, bis nach Seixal. Der Tunnel ist schon eine echte Sensation und vielleicht einzigartig auf der Welt. Zumindest kenne ich keine vergleichbare Wanderung mit so einem Monster von einem Tunnel. Wer unter Raumangst leidet sollte womöglich den Tunnel meiden. In Seixal kannst du wieder ein Zimmer buchen oder unterwegs im Zelt übernachten.


Vergiss bitte nicht einen Notfall-Biwak mitzunehmen. Er besteht aus einer Notfalldecke die kälteabweisend ist, einer Pfeife und einem Minikompass. Er sollte ohnehin bei jeder Wanderung im Rucksack sein.

Wie das alte schottische Sprichwort sagt: "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung!"

Achtung: Die härteste Etappe ist sicherlich am Tag 4 vom Pico Ruivo nach Seixal.

Du musst hier ca. 29 km und einiges an Höhenmetern bewältigen. Du kannst die Etappe jedoch problemlos aufteilen. Die verkürzten Tage kannst du dann zB für kleinere Levada-Wanderungen in der Umgebung nutzen und so an die Tour anknüpfen. Über "Booking" oder "Airbnb" findest du sicher problemlos Unterkünfte entlang der verkürzten Etappen. Empfehlen würde ich hier Encumaeda. Im Umkreis von 4km gibt es dort Unterkünfte. Du kannst aber auch den Zeltplatz BICA DA CANA ansteuern und von dort aus den Riso Wasserfall besichtigen, ehe du deine Reise nach Seixal vorführst. Der Wasserfall ist ein echtes Juwel, jedoch leider auch touristisch überlaufen.


Tipp: Seixal hat einen der schönsten Strände der Insel. Er ist von schwarzen vulkanischen Sand bedeckt, der glänzend und ausgesprochen weich ist. Das Dorf ist außerdem extrem idyllisch. Genieße dort deine Zeit!

madeira fernwanderweg

Tag 5: Jetzt heißt es wieder Zähne zusammenbeißen. Es geht wieder schweißtreibend bergauf bis zu den Lorbeerbäumen von Fanal Pond. Tipp: Am schönsten ist es, wenn die Bäume im Nebel eingehüllt sind. Es hat dann dort eine ganz eigene mystische Stimmung. Du kennst das vielleicht von zahlreichen Fotos aus Instagram. Anschließend gehst du bergab bis nach Port Moniz. Porto Moniz ist die nordwestlichste Stadt auf Madeira und vor allem bekannt für seine beeindruckenden, von Lavafelsen umgebenen Naturschwimmbecken. Begib dich dann an das westliche Ende der Stadt und blicke in die weiten des Atlantiks. Du hast dein Ziel dann erreicht. Gratulation! Wenn du es geschafft hast, hast dir meinen Respekt verdient! Keine leichte Reise jedoch unvergesslich schön. Sie ist meine absolute Lieblingstour!

„Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.“ Zitat Johann Wolfgang von Goethe
madeira inselquerung

Unterkunft

Trekkingcamps auf Madeira: Auf der nachstehenden Karte habe ich dir alle Zeltplätze, die Berghütte am Pico Ruivo und sonstige buchbare Unterkünfte (Booking.com und Airbnb) eingezeichnet. Alternativ kannst du auch die offizielle Seite HIER besuchen. Die Zeltplätze hab ich dir nachstehend aufgelistet.

Fonte do Bispo – Calheta

madeira trekking

Registrierung für die Zeltplätze: Die Insel bietet dir eine Reihe von Campingplätzen, die von Abenteuerlustigen kostenlos genutzt werden können. Die Trekking- Zeltplätze auf Madeira sind bis auf ganz wenige alle kostenlos. Für dein Trekkingabenteuer musst du dich jedoch einmalig unter dem nachstenden Link anmelden und einen Platz reservieren. Für deine Reservierung erhält du im Anschluss ein pdf-Dokument. In seltenen Fällen kommen Ranger vorbei und kontrollieren die Trekkingcamper.


Ausstattung der Trekking-Camps: Die Plätze sind alle unterschiedlich ausgestattet. Auf der offiziellen Homepage findest du Zeichen und Hinweise darüber was auf den Plätzen bzw. in deren Umgebung vorhanden ist.

Booking.com und Airbnb: In jeder Stadt kannst du ein Hotel oder Apartment buchen. Am besten funktioniert das mit "Booking" oder "Airbnb". Somit kannst du auch Etappen einfach halbieren, sollten sie zu lange sein.


Berghütte am Pico Ruivo: Am "Pico Ruivo" steht dir zur Übernachtung eine Berghütte und ein kleiner Zeltplatz zur Verfügung. Die Hütte heißt „Casa de Abrigo Pico Ruivo“ und ist unter folgendem Link zu finden: https://picoruivo.com/pt/


Zur optimalen Vorbereitung auf jegliche Touren empfehle ich die Workouts auf meinem Youtube-Kanal:

Wetter und beste Reisezeit

In Madeira gibt es oft einen Mix aus Sonne, Wind und Wolken. Die Temperaturen sind eigentlich immer so zwischen 18 und 30 Grad. Am wenigsten Niederschlag gibt es im Monat Juli und August. Die Monate April, Mai und Juni eignen sich auch hervorragend zum wandern. Generell kannst du die Tour das ganze Jahr über absolvieren, im Winter könnte allerdings Schnee auf den Bergen liegen. Erkundige dich also vor dem Start deiner Tour.

Sprichwort aus Madeira. Komm in meinen Garten. Ich möchte, dass meine Rosen Dich kennen lernen. Richard B. Sheridan 1751 - 1816.
madeira inselquerung

Weitere Informationen zur Inselquerung

Geld: Bankomat und Kreditkarte sind vielerorts möglich. Du solltest trotzdem genügend Bargeld auf deiner Reise mitnehmen. Auf der Berghütte am Pico Ruivo nehmen sie nur Bargeld.


Wasser: Findest du leider nicht immer. Schau das dein Wasserbehälter immer gut gefüllt ist. Ich hatte meistens so um die 2,5 Liter mit. Das Wasser aus den Lavedas solltest du nicht trinken. Es handelt sich hier um Nutzwasser für die Landwirtschaft. Zeitweise gibt es auch Wasserfallbecken oder Brunnen am Weg. Einen Wasserfilter solltest du jedoch unbedingt verwenden. Das Wasser kann noch so klar sein, kann es trotzdem Verunreinigungen, etwa durch tierische Exkremente oder verendete Tiere enthalten. Du kannst das Wasser jedoch auch abkochen.

Wasser auf den Campingplätzen: Auf den Trekkingcamps selbst findest du kein Wasser. Auf der Route findest de es zwar auch nicht immer, dennoch gab es jedoch nie wirkliche Probleme an Wasser zu kommen. Im Gebirge war das Auffüllen an Wasserfällen möglich (Achtung: trotzdem Filter nutzen!). Ansonsten gibt es in jedem größeren Dorf einen Brunnen bzw. eine Nahversorgung. Manchmal gibt es auch bei Häusern einen Wasserhahn. Dank der freundlichen Bewohner durfte ich meinen Wasservorrat auffüllen. Trotzdem hab ich aber sicherheitshalber immer einen Wasserfilter verwendet.


Verpflegung: In jeder größeren Stadt und auf der Hütte am Pico Ruivo gibt es eine Nahversorgung.


Tiere oder Ungeziefer: Auf der Insel gibt es praktisch keine Schädlinge und sie ist frei von gefährlichen Insekten und Käfern. Beim Zeltaufbau gib jedoch acht. Ich hatte eine verdammt große Spinne im Unterholz. Es war ein kleiner Schreckmoment.


Fernwanderwege Europa: 90 Routen, alle Länder

Wild & Abenteuerlich: Das sind die schönsten Fernwanderwege von Europa.


Sicherheitshinweise

Auch beim Wandern und Trekking gelten alle Sicherheitsregeln des Bergsports! Die Sicherheitsregeln findest du in der nachstehenden Verlinkung:

inselquerung madeira

Empfohlene Etappen für die Inselquerung

1) Kreisverkehr Ponta de Sao Lourenco - Canical ca. 15km (Alternativ Zeltplatz in PONTA DE SÃO LOURENÇO bzw. Zimmer in Canical, Machico oder Porto da Cruz nutzen)

2) Canical - Ribeiro Frio ca. 20km (Zeltplatz verfügbar)

3) Ribeiro Frio - Pico Ruivo ca. 18km (Zeltplatz und Berghütte verfügbar)

4) Pico Ruivo - Seixal ca. 29km und ca. 1200 hm (Achtung: sehr lange Etappe, kann aber gekürzt werden). Alternativ kannst du ein Zimmer in Boca da Encumeada buchen oder einen der beiden Zeltplätze in der Nähe nutzen. Die Zeltplätze heißen CHÃO DOS LOUROS und BICA DA CANA.

5) Seixal - Port Moniz ca. 20km (Zeltplatz verfügbar)


Reiseführer und Wanderkarten: Zur Vorbereitung deiner Reise würde ich dir auch einen Reiseführer als nützlichen Helfer empfehlen. In dem Reiseführer sind noch viele kleine Nebenwanderungen beschrieben mit denen du deine Tour noch ausgestalten kannst.


Auf dem Weg überquerst du folgende Gipfel:

Pico do Furado

Pico das Roçadas (379 m)

Pico do Arieiro (1.818 m)

Pico Ruivo (1.862 m) - Höchster Berg von Madeira

Pico do Jorge (1.691 m)

Pico do Tapeiro (1.331 m)

Pico Ruivo do Paul (1.640 m)

Pedreira (1.242 m)

Fanal (1.236 m)

Pico do Caldeirão (418 m)

Madeira hat eine atemberaubende Berglandschaft

Packliste

Hier empfehle ich dir die wichtigste Wanderausrüstung die ich selber besitze, selbst getestet und auch selbst gekauft habe. Bei meiner Ausrüstung achte ich sehr auf das Gewicht und besonders auf die Qualität. Die Ausrüstung sollte sich bei längeren Touren einfach gut anfühlen und auch leicht sein. Die Ausrüstung für Damen kann ich empfehlen, da meine Frau diese benützt und im Prinzip die selbe ist, wie die für Männer.


Achtung: Bitte bedenke, dass die Packliste allgemein gehalten ist und du sie daher je nach Jahreszeit und Bedarf anpassen musst!


Werbehinweis: Bei diesen Produktlinks handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn Du etwas über einen dieser Links kaufst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass du dafür mehr bezahlen musst. Dies dient der Erhaltung meines Blogs und du unterstützt mich damit bei meinem Projekt, für das ich dir sehr sehr dankbar bin. Vielen herzlichen Dank!


Kleidung

Wanderschuhe

Kurze Wanderhose


Lange Wanderhose


Funktionsshirt


Hybridjacke


Fleece-Jacke


Regenjacke


Funktionsunterwäsche


Wandersocken


Weitere Wanderausrüstung:


Wanderrucksack (ca. 60 Liter oder je nach Bedarf)

von EXPED - leider nicht auf Amazon verfügbar.

Rucksack - Ospray (War mein alter und ist auch gut)


Technik und Orientierung:

Kompass

• ggfs. GPS-Gerät oder GPS-Uhr

• ggfs. Fernglas


Verpflegung:

• Nahrung nach Bedarf

• Süßigkeiten zur Aufrechterhaltung der Moral :)


Gesundheit & Erste Hilfe:

Tape

• Klopapier


Sonstiges:

• Pass/Versicherungsausweis

• Bargeld/Kreditkarte

• Gaskartusche


Filmische Ausrüstung:

Kamera

Drohne

Stativ

weitwanderweg madeira

GPX und Karteninformationen (Madeira trail map)

Die GPX-Datein gibt es bei folgenden Anbietern zum Download.


Outdooractive: https://out.ac/I3hJdc




Hier noch der Streckenverlauf auf der Karte (Madeira trail map):

Madeira Inselquerung Trail map

Fazit

Die Inselquerung mit einer Länge von fast 105 km ist ein fantastischer Fernwanderweg der unglaublich viel bietet. Er zeigt einen Querschnitt der wunderschönen Landschaft von Madeira. Ich habe die Tour wirklich sehr genossen! Es ist meine absolute Lieblingstour. Ich wünsche euch eine schöne Zeit und viel Erfolg ;)


Wie immer würde ich mich über ein Feedback über eine meiner Kanäle sehr freuen.



Gerne kannst du mir hier auch ein Kommentar hinterlassen.

 
Hikingfex

Ein herzliches Hallo, ich bin der Christian, Chef-Globetrotter dieser Seite und begeisteter Abenteurer, Wanderer und Filmemacher. Ich liebe es neue Wege zu bestreiten und Menschen damit zu inspirieren und teile gerne mein erworbenes Wanderwissen mit dir! Meine Videos findest du außerdem auf YouTube! Auf meinem Blog findest du als Anfänger oder Profi Tipps zu den größten und schönsten Wandertouren die es gibt. Ich möchte den Menschen Mut machen, die Welt als Wanderer zu erkunden, egal ob auf dem Land, durch den Wald oder in den Bergen. Ganz nach dem Motto: Wer nicht wandert hat die Welt noch nicht gesehen,


Auf meinem Blog schreibe ich außerdem über Wanderzeug, dass richtige Gipfeltraining und Naturschutz sowie Tipps und Infos zum Thema wandern.


45.266 Ansichten26 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

26 Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
Guest
Jun 13

Hi Christian,

erstmal vielen Dank für die Zusammenstellung! Wir planen die Tour so ähnlich im September zu machen - wir wollen allerdings nicht mit dem Zelt unterwegs sein, sondern in Unterkünften.

Wie einige hier schon angemerkt haben ist das tatsächlich nicht so einfach, insbesondere in Ribeiro Frio und in Boca Encumeada wo wir gerne eine lange Etappe abkürzen wollten scheint es kaum Unterkünfte auf Booking u.ä. zu geben. Daher die Frage in die Runde: hat jemand Erfahrung mit Unterkünften in eher abgelegenen Gebieten auf Madeira, gibt es vll irgendeine Seite die mir nicht bekannt ist oder so?


Und noch eine kleine Frage: die 2. Etappe von Canical bis Ribeiro Frio ist laut GPX Track ca 26 km bei 2200 (!)…


Like
Christian Sommer
Christian Sommer
Jun 27
Replying to

Hallo Patrik,

In Ribeiro Frio gibt es über Booking günstige und schöne Zimmer. Könnte sein das sie halt zu deiner Zeit bereits ausgebucht sind.


In Encumaeder gibt es Unterkünfte über Airbnb, ihr müsst dann allerdings bis zu 2 Kilometer zusätzlicher Wegstrecke einrechnen. Dafür ist die Etappe dann deutlich kürzer.


LG HikingFex

Like

Guest
May 16
Rated 5 out of 5 stars.

Hey! Vielen, vielen Dank für die Tourzusammenstellung und Beschreibungen hier. Hab die Tour heute beendet und es war trotz nicht optimaler Wetterbedingungen einfach nur super. Hat super viel Spaß gemacht und Madeira ist halt einfach schön.


Like

Guest
Apr 29
Rated 5 out of 5 stars.

Hallo Christian,

Super Beitrag, ich möchte die Tour selber nächsten Monat im Mai machen, aber habe Schwierigkeiten einen Schlafplatz am Pico Ruivo zu bekommen. Der offizielle Campingplatz hat nur Platz für 2 Zelte und die Casa de Abrigo erlaubt es offiziell nicht, dass man dort sein Zelt aufschlagen darf. Zumindest haben sie es mir 2x per Mail verboten. Ich bin aber auch sehr spät mit der Planung dran. Wollte es hier nur erwähnen, falls andere Leute evtl auf die Idee kommen auf gut Glück dort ihr Zelt aufschlagen zu wollen.

Like

Guest
Apr 01

Hallo Christian,

Ich habe soeben mit einem Freund den Flieger gebucht. Wir sind im Zeitraum vom 14.12-23.12.24 auf Madeira und wollen deine Route gehen. Wir haben auch schon bereits die Genehmigungen von den Zeltplätzen, die wir anlaufen werden. Müssen wir zu der Zeit auf bestimmten Höhenmeter mit Schnee rechnen?

Wir verlängern die Tour aber auf 6-7 Tage um ein bisschen Stress rauszunehmen. Danke dir für die ganzen Tipps und Links für mögliche Ausrüstung etc.

Like
Christian  Sommer
Christian Sommer
Apr 16
Replying to

Hallo, freut mich sehr das euch meine Tour gefällt. Es ist meine absolute Lieblingstour. Eure Frage kann ich mit einem JA beantworten. Es könnte gut sein das auf den Bergen Schnee liegt. Ihr solltet euch also kurz vor der Tour über die Bedingungen bei örtlichen Touristeninformationen erkundigen. Eventuell solltet ihr dann natürlich reagieren und die Berge umgehen. Ich wünsche viel Vergnügen. Über einige Fotos hier würde ich mich freuen.


LG Hikingfex

Like

Guest
Feb 19
Rated 5 out of 5 stars.

Hallo Christian,

hab die Tour Anfang Februar 2024 in 5 Tagen gelaufen. Wie Du schon erwähnt hast, ist es sehr sportlich! War eine spontane Idee von mir, als ich Deine Route zufällig im Internet gesehen hab.

Der Februar eignet sich hervoragend für die Tour! Temperaturen moderat, ich hatte kein Regen und wenig Besucher. Auf dem Pico Ruivo war es recht frisch nach Sonnenuntergang ca. 4°C.

Ich hatte zwei Nächte in den Bergen im Zelt,sonst hatte ich Unterkünfte gebucht. Eine sehr abwechslungsreiche Toure und eine perfekte Vorbereitung für Touren im Frühling. Danke Christian


Like
bottom of page