top of page

Skye Trail: 120km Fernwandern in Schottland

Der "Skye Trail" ist ein beliebter Fernwanderweg auf entlegenen Pfaden. Er führt durch das raue schottische Hochland der Halbinsel Skye. Du überquerst dabei die Hügeln des "Trotternish Ridge" und wanderst vorbei am "Quiraing"-Felsen, sowie entlang zahlreicher Küstenklippen. Eine schöne, aussichtsreiche und meistens auch nebelige Wanderung erwartet dich in Schottland. Ich fand die Tour grandios. Chapeau!

Skye Trail

Inhalt

1. Anreise

2. Route

3. Unterkunft

4. Wetter und beste Reisezeit

5. Weitere Informationen

6. Empfohlene Etappen

7. Wanderzeug (Packliste)

8. GPX und Karteninformationen

9. Fazit


Allgemeines: Isle of Skye, auch die Insel des Nebels genannt, ist die größte der Inneren Hebriden und liegt unmittelbar vor der Westküste des schottischen Festlands. Die Isle of Skye, die über eine Brücke mit Schottlands Nordwestküste verbunden ist, zeichnet sich durch ihre zerklüftete Landschaft, ihre malerischen Fischerdörfer und ihre mittelalterlichen Burgen aus. Sie beherbergt außerdem eine bekannte Whisky-Destillerie mit dem Namen Talisker. Die Küste wird von Halbinseln und schmalen Lochs eingekerbt, die sich vom bergigen Landesinneren, bis hin zum Meer erstrecken. Der extrem idyllische Ort Portree, mit seinem malerischen Hafen, einladenden Pubs und kleinen Läden ist ein guter Ausgangspunkt, zur Erkundung der Insel. Dein Abenteuer kann beginnen!

Wie immer empfehle ich mein Video zur Tour:

Anreise

Flug: Am besten nimmst du einen Flug nach Edinburgh, Glasgow oder Inverness. Von allen drei Städten kannst du Fernbusse direkt nach Portree nehmen. Meine Erfahrungen beziehen sich auf den Flughafen Edinburgh, da es für mich zeitlich sowie preislich am besten war. Außerdem wollte ich schon immer mal Edinburgh sehen, ist ja immerhin die schönste Stadt von Europa. Nimm am Flughafen in Edinburgh dann den Bus 100 in die Innenstadt und am besten gleich in die nähe der Princes St. 126 Edinburgh EH2 4AD.

Tipp: Es gibt dort ein "Mountain Warehouse" wo du eine Gaskartusche kaufen kannst. Die Öffnungszeiten sowie den Lagerbestand bitte selber vorher telefonisch abklären.

„Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.“ Zitat Johann Wolfgang von Goethe

Bus: Beim Mountain Warehouse befindet sich nur in wenigen Gehminuten entfernt, also quasi um die Ecke, die Edinburgh Bus Station (Megabus, Citylink). Nimm von dort den Bus nach Inverness.

Tipp: Achte beim Ticketkauf auf den Preis, vielleicht bekommst du eine Explorer-Ermäßigung. Am Informationsschalter wurde ich gut beraten und habe daher ein wenig Geld gespart.

Skye trail wandern

Von der Busstation in Inverness kannst du gleich weiter nach Portree fahren. Du musst nur umsteigen. Bei der Busfahrt nach Portree kommst du beim sagenumwobenen Loch Ness vorbei, worüber ich mich wirklich sehr gefreut habe. Bei der Umrundung des Loch Ness hab ich ein wenig in Kindheitserinnerungen geschwelgt. Ich kann mich noch an die vielen tollen Geschichten über "Nessi" erinnern. Unterwegs wirst du auch viele beeindruckende Schlösser und Festungen sehen. Halte also die Augen auf, es lohnt sich!


Für deine erste Nacht in Portree, kann ich dir den kostenlosen Zeltplatz (Skye Live Campsite) sehr empfehlen. Allerdings gibt es keine Sanitäreinrichtungen oder ähnliches. Der Campingplatz besteht nur aus einer abgelegenen Wiese, bei der man allerdings seine Ruhe hat.


Wen du auf feste Unterkünfte ausweichen möchtest musst du mit hohen Kosten rechnen. Tipp: Reserviere dein Hotel oder das Hostel früh, da sie meistens sehr schnell ausgebucht sind.

Skye Trail Schottland

Route

Der Skye Trail ist insgesamt 120km lang und du benötigst dafür ca. 5-7 Tage. Ich hab für die Wanderung fünf Tage benötigt, was allerdings sehr sportlich ist. Für den Genießer würde ich 6-7 Tage empfehlen. Die Route folgt dem Trotternish Ridge, dem Black and Red Cuillin, sowie den Küstenklippen und steilen Hängen der Highland Mountains.

Auf der Wanderung kommst du an ein paar Einkehrmöglichkeiten vorbei. Mehr dazu aber im weiteren Artikel!


Generell hat Schottland eine lange "Wildcamping"-Tradition, was aber nicht heißt, dass du auf privaten Grund einfach dein Zelt aufschlagen darfst. Such dir einfach mit Hausverstand einen Zeltplatz wo du niemanden störst. Achja, und bitte selbstverständlich keinen Abfall hinterlassen ;) *Angaben ohne Gewähr, da sich die rechtliche Situation ändern kann*


Tag 1: Der schöne Morgen im Zelt begann mit den sanften Klängen der Vögel und dem Duft von frischen Gras. Draußen war es noch ruhig, nur das Zirpen der Grillen und das Plätschern des nahegelegenen Baches waren zu hören. Ich bereitete mich auf einen tollen Tag im Freien vor und genoss das Gefühl von Freiheit und Abenteuer. Ich hoffe du hast bei deiner Wanderung ähnlich schöne Eindrücke. Starte deine Tag am besten zeitig in der Früh und begib dich ins Zentrum von Portree zur Busstation. Nimm dort anschließend den Bus zum Duntulm Castle bis zur roten Telefonzelle, wo der Skye Trail offiziell startet. Du kannst den Busfahrer mitteilen, dass du den Skye Trail wandern möchtest, er lässt dich dann genau bei der alten verfallenen roten Telefonzelle aussteigen. Von dort wanderst du dann entlang der Küste bis nach "Flodigarry" und dann weiter am "Quiraing" vorbei bis zum "Bioda Buidhe".

Skye trail Fernwanderweg

Da es auf dem gesamten Skye Trail keinen Schatten gibt und du auch dauerhaft den Bewegungen der Luft ausgesetzt bist, empfehle ich dir an dieser Stelle gleich meine geliebte Piz Buin Mountain Sonnencreme mit Lippenpflege LSF 50+, sowie meine ultra leichte Sonnenkappe und Windblocker.

„Die Sonne scheint auch hinter den Wolken." Zitat von Karl Friedrich Wilhelm Wander

Tipp: Bei guten Wetter kannst du am Hügel oben schlafen und einen fulminanten Sonnenuntergang sowie Sonnenaufgang beobachten. Gänsehaut!

Bei schlechten Wetter solltest du unbedingt unten bleiben, wenn nicht sogar absteigen. Beachte das richtige Verhalten bei Gewitter!

Skye Trail wildcampen

Tag 2: Ein erster Blick aus dem Zelt und mich begrüßte ein schöner blauer Himmel. Ich kroch aus dem Zelt und atmete die frische Morgenluft tief ein und genoss wieder das Gefühl von Freiheit und Abenteuer. Nach einer Tasse Tee und einem kleinen Frühstück, packte ich meine Sachen und bereitete mich auf einen neuen Tag vor. Nun heißt es für dich Kräfte sammeln für den bevorstehenden Anstieg. Es geht chweißtreibend die Hügeln stetig auf und ab, über einen herrlichen Panoramaweg. Bei schönem Wetter würde ich ihn als leicht bezeichnen. Bei schlechtem Wetter oder Nebel jedoch als schwer. Du musst dann besonders auf Absturzstellen achten! Nach dem bezaubernden "Old Man of Storr", der 48 Meter hohen Felsnadel, endet dein Tag beim "Sithean Bhealaich Chumhaing". Genieße dort wieder einen herrlichen Sonnenuntergang!


Aufgrund der langen Strecke und der schweißtreibenden Höhenmeter möchte ich dir an dieser Stelle mein ultra leichtes Wanderzeug empfehlen:

Weiters möchte ich dir noch aufgrund der anspruchsvollen Pfade und der oft durchnäßten Wiesen meine geliebten Salewa-Trekkingschuhe ans Herz legen:

Salewa MS Raven 3 GTX (Verfügbar für Damen und Herren)

„Gib deiner Frau die richtigen Schuhe und sie kann die ganze Welt erobern." Zitat von Marilyn Monroe
Wandern in Schottland

Tag 3: Ein Morgen an der Küstenklippe ist atemberaubend. Der Morgentau glitzert auf den Blättern und Gräsern, während der Himmel oft noch von einem leichten Dunst bedeckt ist. Die Sonne ging langsam auf und tauchte den Horizont in ein warmes Orange und Rot. Du hörst dann das Rauschen des Meeres und die Brandung an den Klippen und du wirst die salzige Luft riechen können. Du kannst dort die Abgeschiedenheit und die Schönheit der Natur genießen, während du auf der Klippe stehst und die Aussicht auf das Meer und den Horizont genießt. Nach einem kleinen Frühstück begann anschließend die kleine Abstiegsroute nach Portree.


Vergiss bitte nicht einen Notfall-Biwak mitzunehmen. Er besteht aus einer Notfalldecke die kälteabweisend ist, einer Pfeife und einem Minikompass. Er sollte ohnehin bei jeder Wanderung im Rucksack sein.

Wie das alte schottische Sprichwort sagt: "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung!"

Für Portree solltest du dir etwas Zeit nehmen, es ist ein unfassbar knuffiges Küstendorf mit netten Pubs und einem wunderschönen schottisch-Gälischen Hafen. Es gibt dort auch einen Supermark, der bei mir sogar am Sonntag offen hatte. Die Öffnungszeiten solltest du bitte zur Sicherheit nochmals selbst online recherchieren.

Tipp: Kulinarisch kann ich dir die schottische Spezialität Haggis empfehlen. Es besteht aus dem Magen eines Schafes, was "paunch" genannt wird, welcher mit Herz, Leber, Lunge, Nierenfett vom Schaf, Zwiebeln und Hafermehl gefüllt wird. Ehrlich gesagt musste ich mich zum Essen schon ein wenig überwinden, war letztendlich aber sehr lecker :D


Den Rest des Tages folgst du dem Küstenweg und genießt dabei die salzige Meeresluft und hast hoffentlich gutes Wetter. Die nächste Nacht hab ich beim Sligachan Campsite verbracht. Entlang der Küste gibt es jedoch auch andere Plätze die zum Zelten einladen. Somit kannst du die Etappe auch abkürzen. In der Nähe des Campsite gibt es eine einladende Whisky-Bar. Die Sligachan Bridge ist eine alte historische Steinbrücke die so um das Jahr 1820 herum erbaut wurde.

Skye Trail Fernwanderung

Tag 4: In der Nacht hatte mich ein Gewitter überrascht. Ich dachte es ging die Welt unter. Aber dank meines extrem guten Zeltes und meines guten Zeltplatzes war es letztendlich harmlos. Damit es für dich nicht brenzlig wird, beachte wie schon bereits erwähnt, dass richtige Verhalten bei Gewitter!


Morgens war die Luft kühl und rein, also ideal für den start einer Wanderung. Nach der historischen Brücke folgst du dem schmalen Pfad zwischen den großen Hügeln, vorbei an den typischen schottischen Seen, bis nach Kilmarie. Ich hab damals in der Nähe der Küste meinen Wandertag beendet

Achtung: Kurz vor Elgol gibt es eine ziemliche Gefahrenstelle, die als "Bad Step" bekannt ist. Ich bin den "Bad Step" allerdings umgangen. Bei Nässe ist diese Stelle sehr gefährlich (Absturzgefahr). Wenn du den "Bad Step" umgehen möchtest, folge einfach meiner Wanderroute. Ein Video vom "Bad Step" hab ich im Artikel weiter unten verlinkt!


Bad Step: Wer allerdings ein bisschen Nervenkitzel samt schweren Gepäck haben möchte, kann gerne den "Bad Step" Nord-westlich von Elgol überqueren. Der "Bad Step" ist eine ca. 10-15m hohe, extrem ausgesetzte Passage, entlang der Küstenklippe. Um ihn zu erreichen, musst du dich etwa bei Kilometer 88 bei der Weggabelung rechts halten. Du umrundest dann den 494m hohen "Sgurr na Stri" Hügel.

Tipp: Speziell vor Elgol gibt es mehrere Streckenvarianten an den Küsten entlang. Ich hab mich bei meiner Tour für die einfachste entschieden! Es gibt dort auch die Möglichkeit für zahlreiche Hügel- und Bergwanderungen die sich lohnen.


In der Umgebung befanden sich außerdem auffällig viele Vögel, Tiere und Pflanzen. Den restlichen Abend nutzte ich dann für Naturbeobachtungen aller Art. Im. Sommer gibt es im hohen Norden Schottlands so gut wie keine vollständige Dunkelheit. Ein letzter schöner Abend in der freien Natur ging dann zu Ende!

Bad Step Skye Trail
Der Bad Step nord-westlich von Elgol gelegen!

Tag 5: In der Nacht war nur das Rauschen des Windes und des Meeres zu hören. Morgens dann das Gezwitscher der Vögel. Was für ein grandioser Start in den Tag. Nach einer weiteren Nacht im Zelt, spürte ich am letzten Tag Kribbeln im Bauch und es packte mich die Abenteuerlust für die letzte Etappe des Skye Trails. Du wanderst dann durch das kleine Fischerdorf Torrin und weiter bis nach Broadford, wo deine Reise endet. Kurz vor Broadford gibt es dann noch die Toren Pools. Die Toren Pools sind hübsche Wasserfallbecken die im Schatten der Berge liegen. Einige davon sind tief genug zum Schwimmen. Eigentlich die perfekte Aktivität um einen gemütlichen Wandertag abzuschließen. In Broadford hab ich mir dann anschließend ein Zimmer gegönnt.


Broadford ist die zweitgrößte Stadt auf der Isle of Skye und der Endpunkt des Skye Trails. Es gibt dort einige schöne Restaurants, viele B & Bs, ein Hostel, ein paar Hotels, eine Bank, eine Apotheke und ein Coop-Lebensmittelgeschäft. Von dort kannst du wieder den Citylink-Bus nach Inverness, Glasgow oder Edinburgh nehmen.

Skye Trail etappen

Unterkunft

In Portree gibt es einen kostenlosen Zeltplatz (Skye Live Campsite) den ich sehr empfehlen kann. Allerdings gibt es keine Sanitäreinrichtungen. Der Campingplatz besteht lediglich aus einer abgelegenen Wiese, bei der man allerdings seine Ruhe hat.


Wen du allerdings auf Unterkünfte ausweichen möchtest musst du mit hohen Kosten rechnen. Tipp: Reserviere dein Hotel oder das Hostel früh, da sie meistens sehr schnell ausgebucht sind.


Beim "Rubha Hunish" gibt es eine Hütte bei der du übernachten kanns. Es gibt dort jedoch keine Verpflegung zu kaufen. Es ist nur eine leere Hütte die wanderern frei zur Verfügung steht. Generell hat Schottland eine lange "Wildcamping"-Tradition, was aber nicht heißt, dass du auf privaten Grund einfach dein Zelt aufschlagen darfst. Such dir einfach mit Hausverstand einen Zeltplatz wo du niemanden störst. Achja, und bitte selbstverständlich keinen Abfall hinterlassen ;) *Angaben ohne Gewähr, da sich die rechtliche Situation ändern kann*

Wetter am Skye Trail

Der Skye Trail ist bei schlechtem Wetter ziemlich anspruchsvoll. Der Nebel kann extrem dicht sein und es kann unfassbar viel regnen. Eine gute Ausrüstung ist Voraussetzung für diese Tour.


Zu der Jahreszeit gab es im hohen Norden Schottlands so gut wie keine vollständige Dunkelheit.


Nässe: Bei viel Nässe sollte der Zeltplatz gut gewählt sein um der Bodennässe zu entkommen. Ich würde eine zusätzliche ultraleichte Bodenzeltplane empfehlen.

"Ein schottischer Nebel durchnässt einen Engländer bis auf die Haut"

Nebel: Bei viel Nebel ist über den Trotternish Hügeln absolute Vorsicht geboten, es gibt dort einige Felsspalten, die leicht übersehen werden können. Gute Kenntnisse in der GPS-Navigation sowie umsichtiges wandern sind hier das um und auf. Der gesamte Weg ist unmarkiert, bei gutem Wetter jedoch, aufgrund der ausgetretenen Pfade, ziemlich gut erkennbar.


Tipp: Wenn du am Anfang schlechtes Wetter hast, kannst du auch in Broadford starten und die Strecke einfach Rückwärts laufen. Für Skye gibt es eine eigene Wetter-App, die "Winde-App", die ich sehr empfehlen würde! Zu finden unter folgendem Link:

Skye Trail wildcampen

Weitere Informationen zum Skye Trail

Bargeld und Kreditkarte sind vielerorts möglich. Auf Bargeld solltest du jedoch nicht verzichten.


Wasser: Du findest am am Skye Trail eigentlich fast immer Wasser. Auf den Bergen gibt es geschätzt alle 5km ein kleines Bächlein oder eine Wasseransammlung. Einen Wasserfilter solltest du jedoch unbedingt verwenden. Das Wasser kann noch so klar sein, kann es trotzdem Verunreinigungen, etwa durch tierische Exkremente oder verendete Tiere enthalten. Du kannst das Wasser jedoch auch abkochen.

Tiere oder Ungeziefer: Ahja und packe unbedingt ein Mitschies" Kopfnetz ein. Die lästigen Mücken kommen in der Dämmerung zu Milliarden und ich meine wirklich Milliarden. Achte auch darauf, dass das Netz auch wirklich zum Abhalten von Mitschies geeignet ist. Die Löcher dürfen also nicht zu klein sein. Die lästigen Viecher sind nämlich so klein das sie auch durch Netze durchkommen. War bei meinem Kopfnetz leider so. Nur das Netz bei meinem teuren Zelt - Nemo 900 Gramm Ultraleichtes Zelt war geeignet.

Tipp: Das Zelt sollte also auch mit einem geeigneten Netz ausgestattet sein. Packe zudem wirklich gute wasserdichte Ausrüstung ein, da es unter Umständen sehr nass werden kann. Irgendwann wird jedoch alles einmal nass. Sollte dieser Umstand eintreten, dann musst du handeln und gegebenenfalls eine Pause einlegen oder sogar abbrechen.


Achtung: Am Sonntag fährt kein Bus. Preislich akzeptable Taxis gibt es jedoch.


Fernwanderwege Europa: 90 Routen, alle Länder

Wild & Abenteuerlich: Das sind die schönsten Fernwanderwege von Europa.


Sicherheitshinweise

Auch beim Wandern und Trekking gelten alle Sicherheitsregeln des Bergsports! Die Sicherheitsregeln findest du in der nachstehenden Verlinkung:

Skye Trail Wandern

Skye Trail Etappen

1) Rubha Hunish (rote Telefonzelle) - Floodygarry ca. 11 km

2) Flodigarry - Old Man of Storr ca. 24km

3) Old Man of Storr - Portree ca. 15km

4) Portree - Balmeanach ca. 15km

5) Balmeanach - Camasunary ca. 19km

6) Camasunary - Torrin ca. 20km

7) Torrin - Broadford ca. 23 km

Ich bin die Tour in 5 tagen gelaufen.


Zur optimalen Vorbereitung auf jegliche Touren empfehle ich das Gipfeltraining auf meinem Youtube-Kanal:

Skye Trail Packliste

Hier empfehle ich dir die wichtigste Wanderausrüstung die ich selber besitze, selbst getestet und auch selbst gekauft habe. Bei meiner Ausrüstung achte ich sehr auf das Gewicht und besonders auf die Qualität. Die Ausrüstung sollte sich bei längeren Touren einfach gut anfühlen und auch leicht sein. Die Ausrüstung für Damen kann ich empfehlen, da meine Frau diese benützt und im Prinzip die selbe ist, wie die für Männer.


Achtung: Bitte bedenke, dass die Packliste allgemein gehalten ist und du sie daher je nach Jahreszeit und Bedarf anpassen musst!


Werbehinweis: Bei diesen Produktlinks handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn Du etwas über einen dieser Links kaufst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass du dafür mehr bezahlen musst. Dies dient der Erhaltung meines Blogs und du unterstützt mich damit bei meinem Projekt, für das ich dir sehr sehr dankbar bin. Vielen herzlichen Dank!


Kleidung

Wanderschuhe

 

Kurze Wanderhose


Lange Wanderhose


Funktionsshirt


Hybridjacke


Fleece-Jacke


Regenjacke


Funktionsunterwäsche


Wandersocken


Weitere Wanderausrüstung:

Isomatte 


Wanderrucksack (ca. 60 Liter oder je nach Bedarf)

von EXPED - leider nicht auf Amazon verfügbar.

Rucksack - Ospray (War mein alter und ist auch gut)


Technik und Orientierung:

Kompass 

Kopflampe 

• ggfs. GPS-Gerät oder GPS-Uhr

• ggfs. Fernglas


Verpflegung:

• Nahrung nach Bedarf

• Süßigkeiten zur Aufrechterhaltung der Moral :)


Gesundheit & Erste Hilfe:

Tape 

• Klopapier


Sonstiges:

• Pass/Versicherungsausweis

• Bargeld/Kreditkarte

• Gaskartusche


Filmische Ausrüstung:

Kamera

14mm Lens 

Drohne 

Stativ

Packliste Skye Trail

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für den Skye Trail ist von Mai bis August. September und Oktober haben ihren eigenen Reiz, denn dann haben die meisten Touristen die Insel bereits verlassen und auch die Mückenplage nimmt mehr und mehr ab.


Die am statistisch wenigsten Regentage im Jahr gibt es im Monat Mai und Juni!


GPX und Karteninformationen (Skye trail map)

Die GPX-Datein gibt es auf meinen Seiten bei folgenden Anbietern zum Download.


Outdooractive: https://out.ac/3ujyAM




Hier noch der Streckenverlauf auf der Karte (Skye Trail map):

Skye Trail map

Fazit

Der Skye Trail, mit seiner Länge von fast 130 km, ist ein fantastischer Fernwanderweg der unglaublich viel bietet. Er zeigt einen Querschnitt durch das raue schottische Hochland. Ich habe die Tour wirklich sehr genossen! Ich wünsche euch eine schöne Zeit und viel Erfolg ;)


Wie immer würde ich mich über ein Feedback über einen meiner Kanäle sehr freuen.



Auch kannst du mir gerne hier einen Kommentar hinterlassen.

 

Foto des Inhabers Hikingfex

Ein herzliches Hallo, ich bin der Christian, Chef-Globetrotter dieser Seite und begeisteter Abenteurer, Wanderer und Filmemacher. Ich liebe es neue Wege zu bestreiten und Menschen damit zu inspirieren und teile gerne mein erworbenes Wanderwissen mit dir! Meine Videos findest du außerdem auf YouTube! Auf meinem Blog findest du als Anfänger oder Profi Tipps zu den größten und schönsten Wandertouren die es gibt. Ich möchte den Menschen Mut machen, die Welt als Wanderer zu erkunden, egal ob auf dem Land, durch den Wald oder in den Bergen. Ganz nach dem Motto: Wer nicht wandert hat die Welt noch nicht gesehen,


Auf meinem Blog schreibe ich außerdem über Wanderzeug, dass richtige Gipfeltraining und Naturschutz sowie Tipps und Infos zum Thema wandern.


4.406 Ansichten3 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page